Impressum
AGB H. Risius KG

Datenschutzerklärung

Wichtige Kundeninformationen nach Art 13 DSGVO!

 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu)

 

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden?

 

Verantwortlicher sind wir, die H. Risius KG,

vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin

Margarethe Lindemann (Komplementärin)

und

Bernd Lindemann (alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer)

Anschrift: Risiusstraße 6 – 10, 26826 Weener

E-Mail: info@rheiderland.de

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

 

H. Risius KG

Datenschutzbeauftragte

Risiusstraße 6 – 10

26826 Weener

Email: datenschutz@rheiderland.de

 

 

 

2. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage?

 

Im Nachfolgenden informieren wir Sie - als unseren Kunden - darüber, wofür und auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre Daten verarbeiten.

 

2.1. Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DSGVO)

 

Die Verarbeitung von Daten erfolgt zur Erbringung von vertraglich zugesicherten Leistungen wie Angebotsabgabe, Auftragsannahme, Herstellung von Drucksachen (print und digital) sowie Lieferung.

 

2.2. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO)

 

Wir können Ihre Daten außerdem auf Basis einer Interessenabwägung

zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder von Dritten verwenden. Dies erfolgt zu folgenden Zwecken:

       Werbung, Markt- und Meinungsforschung

       Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten

       Verhinderung und Aufklärung von Straftaten

       Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs

       Weiterentwicklung von Dienstleistungen und Produkten

       Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit

       Maßnahmen zur Geschäftssteuerung

 

2.3. Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6. Abs. 1 Buchst. c DSGVO)

 

Wir unterliegen rechtlichen Verpflichtungen. Zu den Zwecken der Verarbeitung gehört die Erfüllung steuerrechtlicher Meldepflichten.

 

 

2.4. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO)

 

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen

Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage

für die dort genannte Verarbeitung.

Sie können Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft

widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungserklärungen, die Sie uns

gegenüber vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai

2018, erteilt haben. Der Widerruf wirkt nur für zukünftige Verarbeitungen.

 

Unser Interesse an der jeweiligen Verarbeitung ergibt sich aus den jeweiligen Zwecken und ist im Übrigen wirtschaftlicher Natur (effiziente Aufgabenerfüllung, Vertrieb, Vermeidung von Rechtsrisiken).

 

 

3. Wer bekommt meine Daten?

 

Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur soweit eine Rechtsgrundlage dies gestattet.

Innerhalb der H. Risius KG erhalten nur diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen (z. B. Vertrieb und Marketing). Auch von uns eingesetzte Dienstleister können zu diesem Zweck Daten erhalten. Dies sind Unternehmen in den Kategorien IT-Dienstleister, Druckdienstleister, Logistik, Telekommunikation, Steuerberatung, Inkasso.

Darüber hinaus:

       öffentliche Stellen und Institutionen (Sozialversicherungsträger und Finanzbehörden) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung sowie

       sonstige Stellen, für die Sie uns Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben (insbesondere Geldinstitute für den Bankeinzug)

 

4. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

 

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten

für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung, was auch die Anbahnung

und Abwicklung eines Vertrags umfasst. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden sie regelmäßig gelöscht.

Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und

Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem

Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis

zehn Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen

Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel drei Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu 30 Jahre betragen können.

 

5. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

 

Wir übermitteln Ihre Daten weder in ein Drittland noch an eine internationale Organisation.

 

6. Welche weiteren Datenschutzrechte habe ich?

 

Sie haben unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO). Auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO), bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen ein Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO), auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) sowie das Recht auf Widerspruch (Art. 21. DSGVO). Beim Recht auf Auskunft und Löschung gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG-neu.

Jede betroffene Person hat das Recht zur Beschwerde bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO i.V. m. § 19 BDSG-neu).

Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten kann jederzeit uns gegenüber widerrufen werden. Dies gilt auch für Einwilligungen, die vor dem 25. Mai 2018 erteilt worden sind. Der Widerruf gilt für die Zukunft, Verarbeitungen vor dem Widerruf sind davon nicht betroffen und bleiben daher rechtmäßig.

 

7. Besteht für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

 

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss des Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen. Bei der Registrierung auf unserer Internetseite haben wir die zur Vertragserfüllung erforderlichen Datenfelder als Pflichtfelder gekennzeichnet.

 

8. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung im Einzelfall?

 

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

 

9. Inwieweit werden meine Daten für die Profilbildung genutzt?

 

Wir verarbeiten Ihre Daten nicht mit dem Ziel der Profilbildung.

 

10. Welches Widerspruchsrecht habe ich? (Art. 21 DSGVO)

 

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Der Widerspruch kann jeweils formfrei erfolgen.

Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 1.

 

11. Wie werden meine Daten geschützt?

 

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um personenbezogene Daten zu schützen, insb. gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen. 
Soweit Sie uns im Rahmen Ihrer Registrierung besonders sensitive Daten mitteilen (z.B. Bankverbindung), werden diese Daten nur verschlüsselt übertragen. 
Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Im Übrigen setzen wir bei der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten nur Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ein, die auf das Datengeheimnis verpflichtet worden sind. Wir weisen darauf hin, dass es bei der Übermittlung von Daten im Internet trotz aller Sicherheitsmaßnahmen dazu kommen kann, dass Dritte diese Daten zur Kenntnis nehmen oder verfälschen. 

12. Umfang und Änderungen dieser Datenschutzerklärung

 

Diese Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für die Nutzung der von uns angebotenen Internetseiten. Sie gilt nicht für die Internetseiten anderer Diensteanbieter, auf die wir lediglich durch einen Link verweisen. Für fremde, mit unserem Internetauftritt nicht in Zusammenhang stehende Erklärungen und Richtlinien, übernehmen wir keine Verantwortung und Haftung.
Wir behalten uns das Recht vor, die vorstehenden Datenschutzbestimmungen von Zeit zu Zeit entsprechend künftiger Änderungen hinsichtlich der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten anzupassen.

 

Stand: 25. Mai 2018